Tabellen- und Ergebnisarchiv

Heimtabelle der Verbandsliga 1 1975/76 vom . Spieltag bis zum . Spieltag

   Gesamttabelle       Heimtabelle       Auswärtstabelle   

 Pl.   Mannschaft   Sp.   S   U   N   Tore  TD   Pkt. 
 1.  (1.)    SC Herford   17   16   1   0   57 : 6  51   33 : 1  
 2.  (2.)    Ahlener SV   17   12   5   0   34 : 8  26   29 : 5  
 3.  (3.)    Hammer SpVg   17   11   2   4   41 : 19  22   24 : 10  
 4.  (4.)    Bünder SV   17   10   4   3   36 : 15  21   24 : 10  
 5.  (5.)    SVA Gütersloh   17   10   4   3   36 : 20  16   24 : 10  
 6.  (6.)    1. FC Paderborn   17   8   7   2   35 : 17  18   23 : 11  
 7.  (7.)    SpVg Emsdetten 05   17   10   3   4   31 : 17  14   23 : 11  
 8.  (9.)    Erler SV   17   8   7   2   27 : 14  13   23 : 11  
 9.  (8.)    TuS Ahlen   17   8   6   3   31 : 15  16   22 : 12  
 10.  (10.)    FC Gohfeld (N)   17   8   6   3   34 : 20  14   22 : 12  
 11.  (11.)    STV Eintracht Gelsenkirchen   17   7   7   3   33 : 23  10   21 : 13  
 12.  (12.)    VfB Rheine   17   8   5   4   22 : 14  8   21 : 13  
 13.  (13.)    SC Recklinghausen   17   6   7   4   17 : 15  2   19 : 15  
 14.  (15.)    Beckumer SpVg   17   7   4   6   28 : 21  7   18 : 16  
 15.  (14.)    TSV Marl-Hüls   17   7   4   6   25 : 19  6   18 : 16  
 16.  (16.)    Warendorfer SU (N)   17   7   4   6   25 : 22  3   18 : 16  
 17.  (17.)    TuS Schloß Neuhaus   17   4   8   5   17 : 19  -2   16 : 18  
 18.  (18.)    VfB Bielefeld   17   0   4   13   18 : 53  -35   4 : 30  

Auf- und Abstiegsregelung:
Die Meister der Verbandsligen trugen ein Finale um die Westfalenmeisterschaft aus. Der Sieger qualifizierte sich für die Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga.
In der Regel stiegen fünf Mannschaften aus den beiden Verbandsligen in die Landesligen ab, so dass die VL-16. der beiden Staffeln ein Abstiegsspiel austrugen. Sollte der Westfalenmeister in die 2. Bundesliga aufsteigen, reduzierte sich die Absteigerzahl um 1, die Anzahl der Absteiger aus der 2. Bundesliga erhöhte die Absteigerzahl.

Im konkreten Fall wurden in dieser Saison auch vorsorgliche Abstiegsspiele der VL-15. ausgetragen, da sich erst weit nach Saisonende entschied, dass zwei westfälische Teams aus der 2. Bundesliga absteigen (SpVgg Erkenschwick, DJK Gütersloh) und der Westfalenmeister SC Herford den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte. Von vier bis sieben Verbandsliga-Absteigern war zum Saisonende noch alles möglich, letztendlich waren es sechs, so dass die Abstiegsspiele bedeutungslos waren. Beide VL-15. durften in der Liga verbleiben, beide VL-16. stiegen ab.

Hinweise:
Die Partien Hammer SpVg - FC Gohfeld (10. Spieltag, 05.10.1975, 1:1), FC Gohfeld - TSV Marl-Hüls (11. Spieltag, 19.10.1975, 1:0) und VfB Bielefeld - FC Gohfeld (12. Spieltag, 26.10.1975, 0:2) wurden annulliert. Der zum 01.10.1975 verpflichtete Reinhold Nettebrock (zuvor DSC Arminia Bielefeld) war nicht spielberechtigt, entschied die Verbandsspruchkammer. Die Revision des FC Gohfeld ging bis zur höchsten DFB-Instanz, die am Februar 1976 die VSK-Entscheidung bestätigte, so dass die Partien am 10.03.1976 (1:0), am 17.03.1976 (1:1) und am 24.03.1976 (0:2) wiederholt wurden.

Regelung zur Teilnahme an der Deutschen Amateurmeisterschaft:
Der Verlierer des Finales um die Westfalenmeisterschaft nahm teil.

Westfalenmeisterschaft der VL-Meister:
15.05.76 SC Herford - SV Holzwickede 3:1 (2:1), 9.000 in Herford
23.05.76 SV Holzwickede - SC Herford 1:2 (1:1), 6.000 in Unna
(Hinweis: der SC Herford hatte bereits im Vorfeld die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga sicher, da der SV Holzwickede seinen Verzicht erklärt hatte.)

Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga: (Platz 1 und 2 stiegen auf)
27.05.76 Arminia Hannover - SC Herford 1:0 (1:0), 8.000 Zuschauer
30.05.76 Union Berlin - Arminia Hannover 2:1 (0:0), 1.600 Zuschauer
07.06.76 SC Herford - Union Berlin 1:0 (1:0), 15.000 Zuschauer
13.06.76 Arminia Hannover - Union Berlin 6:0 (2:0), 5.500 Zuschauer
17.06.76 SC Herford - Arminia Hannover 2:2 (0:0), 18.000 Zuschauer
20.06.76 Union Berlin - SC Herford 0:5 (0:3), 1.175 Zuschauer

Tabelle:
1. Arminia Hannover 5:3 Punkte 10:4 Tore
2. SC Herford 5:3 Punkte 8:3 Tore
3. Union Berlin 2:6 Punkte 2:13 Tore

Abstiegsspiele der Verbandsliga-15.: .
23.05.76 Teutonia Lippstadt - Beckumer SpVg 0:4 (0:2), 2800 Zuschauer
29.05.76 Beckumer SpVg - Teutonia Lippstadt 2:3 (0:1), 850 Zuschauer
(Hinweis: erst am 20.06.1976 konnte der Verlierer Teutonia Lippstadt aufatmen und den Klassenerhalt feiern, da der SC Herford den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte.)

Abstiegsspiele der Verbandsliga-16.: .
30.05.76 TuS Schloß Neuhaus - TuS Eving-Lindenhorst 3:1 (1:1), 200 Zuschauer
05.06.76 TuS Eving-Lindenhorst - TuS Schloß Neuhaus 4:4 (0:1)
(Hinweis: am 05.06.76 entschied sich gleichzeitig, dass beide auf jeden Fall absteigen, da die DJK Gütersloh und die SpVgg Erkenschwick den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga verpassten.)

Absteiger aus 2.BL: DJK Gütersloh
Aufsteiger in 2.BL: SC Herford
Wechsel mit aus VL2 in VL1: Teutonia Lippstadt
Absteiger in LL: VfB 03 Bielefeld, TuS Schloß Neuhaus (beide Gruppe 1/Ost), TSV Marl-Hüls (Gruppe 4/Nord)
Aufsteiger aus LL: SpVg Steinhagen (1. Gruppe 1/Ost), Herringer SV (1. Gruppe 5/Mitte)